Drucken

Einsatzmesser

Einsatzmesser

In den 80er-Jahren schlug die Geburtsstunde des Taktischen Einsatzmessers: Ein Messertyp, der speziell für polizeiliche und militärische Sondereinheiten entwickelt wurde. Mit den Kampfmessern der Weltkriege hat es nicht mehr viel gemein, als "Alleskönner" ist das Taktische Einsatzmesser Waffe und Werkzeug zugleich. Erstmals werden in dieser umfassenden Darstellung Entwicklung, Modellvielfalt und Anwendungsbereiche dieses modernen Messertyps dargestellt.

Taktische Einsatzmesser sind für den taktischen Einsatz bestimmt. Was bedeutet, dass sie unter mehr oder wenigen schweren Umständen absolut zuverlässig sein müssen. Der Begriff taktischer Gebrauch lässt natürlich sofort an militärischen Einsatz denken, aber ein taktisches Einsatzmesser ist dennoch für eine breitere Zielgruppe gedacht. Jeder, der ein äußerst stabiles und robustes Messer benötigt, egal ob für den privaten oder beruflichen Gebrauch, wird zufrieden mit dem Nutzen eines taktischen Einsatzmessers sein. Ein feststehendes Messer ist noch stärker als ein Klappmesser, bei dem das Scharnier letztendlich doch den Schwachpunkt darstellen kann. Ist also äußerste Stärke unbedingte Voraussetzung, wird die Wahl mit Sicherheit auf ein feststehendes taktisches Messer fallen. Taktische Messer werden in vielen Fällen in Zusammenarbeit mit Militärexperten entworfen; diese Fachkräfte wissen natürlich, über welche Eigenschaften ein solches Messer in der Praxis verfügen muss. Es muss aus haltbarem und robustem Material bestehen und so solide gefertigt sein, dass ihm Schmutz und Wasser nichts anhaben können.